X as a Service.

Leistungsspektrum

X as a Service auf den Punkt: Das Shared Economy Finanzierungsmodell, das Unternehmen risiko- und investitionsarm die bedarfsorientierte Nutzung von Anlagen und Maschinen ermöglicht. Asset as a Service steht für die Transformation des Geschäftsmodells – für Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Der Hersteller positioniert sich als ganzheitlicher Servicepartner. Das Unternehmen nutzt das Asset und Services ohne hohe Investitionskosten. Und cap-on ist der Orchestrator des Service Ecosystems – für Hersteller, Nutzer oder Finanzpartner.

Hersteller, Nutzer und Finanzpartner erhalten eine neue Transparenz über Beanspruchung, Zustand, Wert und Umsatz des Assets. Für Equipment as a Service erfolgt eine nutzungsbasierte Asset-Finanzierung (Pay per X: Schweißpunkt, Gigabyte, Stückzahl…). Hersteller profitieren von der Monetarisierung ihrer Services und der Steigerung des Customer-Lifetime-Values.

Das datenbasiertes Asset Monitoring ermöglicht ein Asset Lifecycle-Management, eine klare Analyse der Werte und Bedürfnisse des Kunden für den Asset-Besitzer. Wartung und Service- Leistungen garantiert.

Die Nutzung der Daten über IIoT-Sensoren zur Datenanalyse eröffnen Herstellern, Nutzern und Finanzpartnern im neuen Geschäftsmodell Perspektiven. Datenbindung und das Datenmanagement über die cap-on-Plattform garantieren eine nachhaltige Datenanalyse für Predictive Analytics.

Asset as a Service schafft die Grundlagen für eine nachhaltige Produktion. Transparenz in der Produktionskette ermöglicht zudem energieeffizientes und ressourcenschonendes Produzieren. Pay per Use fungiert langfristig als Treiber in Sachen Nachhaltigkeit und nachhaltiges Wirtschaften.

Größtmögliche Flexibilität

„Die von cap-on erarbeitete intelligente Abrechnungsmethodik ermöglicht uns größtmögliche Flexibilität bei schwankender Produktionsauslastung und bietet uns gerade in volatilen Zeiten liquiditätsschonende Finanzierungsmöglichkeiten.“

Markus

Kaiser

CFO
Eissmann Group Automotive